Donnerstag, 22 April 2021

Motorola wird Official Supplier von RBLZ Gaming

Motorola stattet das FIFA eSports Team von RB Leipzig mit ausgewählten Smartphones aus und begleitet die Spieler auf ihrem Weg zum Erfolg

Nach der Ankündigung von Motorola als Official Partner von Bundesligist RB Leipzig am 03. April folgt heute die Bekanntgabe eines weiteren Engagements von Motorola als Official Supplier von RBLZ Gaming, dem FIFA eSports Team von RB Leipzig. Gaming hat während der Pandemie enorm an Zuwachs und Popularität gewonnen und speziell der Bereich Mobile Gaming konnte exponentiell zulegen. Mit dieser Partnerschaft möchte Motorola daher neue Zielgruppen ansprechen und für sein neues Portfolio begeistern. Für Fans des Mobile Gaming bietet das neue moto g100 und die ‚Ready for‘ Plattform eine ideale Basis.

„Motorola wird sein Engagement in Deutschland dieses Jahr auf ein neues Level heben und dabei neue Wege in der Kommunikation beschreiten“, sagt Chong-Won Lim, Head of Marketing Motorola Deutschland. „Motorola möchte als Storyteller seiner Marke noch mehr Authentizität verleihen. Dies soll durch spannende Geschichten und Inhalte erfolgen, die Menschen, Teams und Träume begleiten, in denen Technologie und Innovation einen Hauptbestandteil darstellen – sowohl auf wie auch neben dem Spielfeld. Real oder digital.“

Der Einsteig bei RBLZ Gaming ist nach der Ankündigung der Partnerschaft mit Motorola Bob Racing Team Hannighofer und dem Status als Official Partner von RB Leipzig ein zusätzlicher Schritt einer fokussierten Kommunikationsstrategie in Deutschland. Motorola stattet als Official Supplier die Athleten von RBLZ Gaming mit ausgewählten Smartphones aus und erhält Rechte zur Nutzung von Logo- und Namensrechten. Außerdem sind zusammen mit RBLZ Gaming gemeinsame Content-Formate geplant. Motorola wird dabei wie schon als Official Partner von RB Leipzig vor allem die Menschen in den Mittelpunkt rücken. „Wir wollen auch bei RBLZ Gaming zeigen, wie wichtig das Geschehen ‚Behind the scenes‘ ist, damit die Athleten ihr volles Potential ausschöpfen können“, ergänzt Chong-Won Lim, Marketing Head von Motorola Deutschland.

Evelyn Holderbach (Director Sales & Business Development, RB Leipzig):
„Der Bereich eSports bzw. Gaming gehört seit Jahren zum Portfolio der Red Bull Welt.
Wir sind überzeugt, dass dieses Themenfeld auch im Club-Fußball stetes Wachstum und Begeisterung erfährt und somit zu einem wichtigen Bestandteil unseres digitalen Angebotes für junge Zielgruppen und Gaming-affine Fans werden kann. Wir haben uns vor dieser Saison mit ‚RBLZ Gaming‘ neu aufgestellt und treten mit einem jungen, ambitionierten Team an. Die RBLZ sind jeder für sich außergewöhnliche E-Athlet*innen, punkten aber v.a. als Team und konnten schon in der kurzen Zeit große Erfolge feiern, u.a. haben wir es bis ins Halbfinale der ‚Virtual Bundesliga‘ geschafft. Mit Motorola als Official Supplier von RBLZ Gaming wissen wir nun einen starken Partner an unserer Seite, der uns vor allem im technischen Setup unterstützen wird.“

Die neue ‚Ready For‘ Plattform von Motorola bildet zusammen mit dem neuen moto g100 eine perfekte Symbiose aus leistungsfähigstem Smartphone und Erweiterung für das Spiel auf großem Monitor oder TV Gerät. Mit einem 6,7″-CinemaVision-Display und 90Hz-Bildwiederholrate im 21:9-Seitenverhältnis für lebendige, naturgetreue Farben mit herausragender Helligkeit und Kontrast. Die verbaute GPU lädt Grafiken in Spielen ultraschnell und der Prozessor mit Qualcomm® Snapdragon Elite Gaming™-Funktionen lassen maximal-realistische Grafiken und blitzschnelle Geschwindigkeiten realisieren. Darüber hinaus bieten die exklusiven Gametime-Funktionen von Motorola sinnvolle Optimierungen für Spiele, die beispielsweise verhindern, dass Anrufe oder Benachrichtigungen im Spiel stören. Und dank der ‚Ready For‘ Platform kann man dieses Spielerlebnis auf Wunsch auch auf dem heimischen Fernseher mit einem Wireless Controller genießen.

Folge uns